Neues von Gestern
 
 
Mrz 16 2015
| Kategorie(n): Tipps & Tricks

Sukkulenten sind schon seit langem in meinen vier Wänden zu finden, denn sie sind robust und sehen wirklich klasse aus. Es gibt Sie in den verschiedensten Formen und Farben. Meist in verschiedenen grüntönen zu sehen, können sie aber auch in einem tollen aubergine ton strahlen. Schon seit einiger Zeit sind Sukkulenten sehr beliebt bei Hochzeiten. Sie sind vielseitig und können für alles verwendet werden. Egal ob Brautstrauß, Anstecksträußchen, Cake Topper, Tischdeko oder Gastgeschenk. Ich habe sie sogar schon als Ringkissen gesehen. Vor allem als Anstecksträußchen finde ich, dass sie gut zu den Männern passen! Welcher Mann will schon ne Rose, wenn er als Anstecksträußchen Sukkulenten haben kann?

Sukkulenten sind für Hochzeiten mit rustikalem/vintage Stil perfekt geeignet und sind in Kombination mit anderen Blumen wirklich wunderschön anzusehen. Sie passen gut zu zarten Blumen wie Pfingstrosen, Anemonen oder Hortensien, schauen aber auch gut mit Disteln aus. Ich persönlich würde keinen reinen Sukkulenten Strauß nehmen, sondern immer mit anderen Blumen kombinieren, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Ich finde die Idee schön, kleine Sukkulenten als Gastgeschenke zu verwenden und diese dann gleich mit einem Namensschild zu einer Platzkarte zu machen. Die Gäste können sie mit nach Hause nehmen und Ihnen beim wachsen zusehen. Sukkulenten sind Preiswert und was ich besonders klasse finde, ist das die kleinen Schätze nach der Hochzeit wieder verwendet werden können. Einfach in Wasser stellen, Wurzeln ziehen lassen und schon können sie wieder eingetopft werden.

 

EmilyBlakeSukkulenten1

EmilyBlakeSukkulenten2

EmilyBlakeSukkulenten5

EmilyBlakeSukkulenten4

EmilyBlakeSukkulenten3

EmilyBlakeSukkulenten6

EmilyBlakeSukkulenten7

Fotos: Emily Blake

Ich hoffe, dass Ihr euch ein wenig inspirieren lassen konntet. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche.

Liebe Grüße,

 

Melanie

 

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest2Tweet about this on TwitterShare on Facebook1Print this pageGoogle+0

Kommentar schreiben

 
Return to Top ▲Return to Top ▲