Neues von Gestern
 
 
Okt 30 2015
| Kategorie(n): Tipps & Tricks, Unsere Hochzeit

Hallo Ihr Lieben Bräute,

ich befinde mich ja mitten in der Planungsphase und muss sagen, dass ich die verschiedensten Medien zur Planung benutze. Excel-Listen, Pinterest und natürlich den klassischen Ordner, der von Anfang an mit gewachsen ist. In diesem befinden sich alle Angebote, Aufträge, Muster, Proben und Bilder zur Inspiration. Als mich Julia eingeladen hat mit anderen Bloggerinnen im Rahmen einer Blogparade den MyWeddingplanner von Weddingstyle zu testen war ich sofort Feuer und Flamme. Ich muss zugeben, dass eine reine elektronische Hochzeitsplanung nichts für mich wäre, umso mehr hat es mich gefreut, dass der MyWeddingplanner ein kompaktes Buch ist.

MyWeddingplanner-2

Zum ersten Eindruck kann ich sagen, dass das Format des Buches eine schöne Größe hat und eigentlich in jede Handtasche passt, jedoch ist die Dicke mit knapp über 300 Seiten ein ziemlicher Hammer. Der Planer ist wirklich schwer und viele Bräute könnten von diesen ganzen Seiten erschlagen werden.

Der MyWeddingplanner verspricht, dass Ihr in 9 Schritten eure Traumhochzeit geplant habt. Diese 9 Schritte können einen aber ziemlich verwirren. Meine erste größere Kritik an diesem Planer. Es gibt viele Punkte, die sich in verschiedenen Schritten wiederfinden. Außerdem könnt Ihr nicht davon ausgehen, den Planer Seite für Seite abzuarbeiten. Ein kurzes Beispiel. Im Schritt 1 gibt es den Punkt „Erstes Budget festlegen“ aber dann steht in Klammern (ab Seite 294). Ich muss sagen, dass mich diese Einteilung teilweise wirklich verwirrt. Vielleicht habe ich den Sinn dieser Aufteilung aber einfach nicht verstanden.

MyWeddingplanner-4

Was mir gut gefällt, sind die wichtigen Infos, die Ihr immer wieder findet. Hier wird zum Beispiel die Geschichte der Brautjungfern erzählt oder die Einladungs-Etikette ganz genau erklärt. Diese Punkte gefallen mir gut und haben mir für meine Planung auch schon wirklich viel gebracht. Ein wirklich großer Plus-Punkt. Der Brautkleid-Safe ist auch eine süße Idee. Hier könnt Ihr Bilder einkleben und diese vor den neugierigen Blicken eures Zukünftigen schützen.

MyWeddingplanner-4
MyWeddingplanner-3

Damit Braut bei den ganzen vielen Seiten nicht komplett die Nerven verliert gibt es eine Übersicht der Big-Points. Diese finde ich sehr hilfreich, falls Ihr euch zwischen den ganzen Seiten ein wenig verloren vorkommt. Eine gute Übersicht um wieder auf Kurs zu kommen.

MyWeddingplanner-6

Der Budget-Planer. Hier werden euch so ziemlich alle Dinge die Ihr für eure Hochzeit braucht mit Preisen aufgelistet. Rechts daneben könnt Ihr euer angestrebtes Budget schreiben und noch eine Zeile weiter eure tatsächlichen Kosten. Die Kosten die hier genannt werden kann ich teilweise zu 100 % bestätigen. Andere Punkte kommen mir einfach grob geschätzt rüber. Ich habe mir wirklich viele Angebote von ganz vielen Fotografen geholt und kann euch sagen dass die Angabe bis 1.200 Euro einfach nicht stimmen kann. Für eine Reportage könnt Ihr da noch eine ganze Menge drauflegen. Trotzdem verschafft Ihr euch damit einen groben Überblick, wenn Ihr noch gar keine Ahnung von Preisen habt.

Mein Fazit. Der MyWeddingplanner ist ein wirklich schönes Teil mit vielen wichtigen Infos und einer menge Platz zum eintragen und ergänzen. Ich persönlich habe aber auch noch meine anderen Listen und Ordner und sehe ihn deshalb als eine gute Ergänzung und Erweiterung für die Planung. Ich kann euch sagen, dass Ihr nicht alle Seiten brauchen werdet. Meinen Planer habe ich deshalb um einige Seiten erleichtert um mir auch eine bessere Übersicht für meine Hochzeit zu verschaffen. Der MyWeddingplaner hat einen starken Ringband und so könnt Ihr problemlos die Seiten raus reißen die Ihr einfach nicht benötigt. Auf diese Weise verliert er einiges an Gewicht 🙂

Noch ein paar Tipps von mir für eure Hochzeitsplanung. Wenn Ihr Geld sparen wollt, dann solltet Ihr verschiedene Dienstleister nach Angeboten fragen und vergleichen. Eventuell lässt sich mit dem ein oder anderen Dienstleister der Preis noch ein wenig anpassen. Dekoration kann ganz schnell einen großen Teil eures Hochzeitsgeldes in Anspruch nehmen. Schaut einfach mal in Facebook nach Hochzeitsflohmarkt-Gruppen oder aber auch bei den Ebay-Kleinanzeigen. Es gibt dort so viel tolle Dekoration, die Bräute verkaufen. Schaut einfach mal vorbei.

MyWeddingplanner-1

Ich freue mich wirklich, dass Ich gefragt wurde diesen Hochzeitsplaner zu testen und finde Ihn trotz der Kritikpunkte hilfreich.

Zur Blogparade noch etwas. Ab dem 3. November könnt ihr hier für den besten Blogpost abstimmen. Die 3 Blogger mit den meisten Stimmen können sich dann über tolle Gewinne freuen. Zu Gewinnen gibt es ein romantisches Wochenende, ein Candle-Light-Dinner oder einen Ausflug. Ich bedanke mich schon jetzt vielmals, wenn Ihr für mich Stimmen solltet. Danke Danke Danke!

Liebste Grüße,

Melanie

 

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Facebook6Print this pageGoogle+0

Kommentar schreiben

 
Return to Top ▲Return to Top ▲