Neues von Gestern
 
 
Jun 12 2016
| Kategorie(n): Unsere Hochzeit

Hallo Ihr Lieben,

wir haben es endlich geschafft. Wir haben „Ja“ gesagt. Die lange Zeit der Planung ist nun vorbei und das macht mich tatsächlich ein wenig traurig. Was mache ich denn jetzt? 🙂 Wir sind aber auch unendlich froh, dass wir endlich geheiratet haben. Da wir 500 km entfernt von Zuhause gefeiert haben, war die Planung ein wenig komplizierter. Ich hatte schon Albträume von vergessenen Dingen. Das Kleid wurde in einem dieser Träume auch schon Zuhause vergessen. Ohje! Mein Mann hat aber eine super Excel-Liste erstellt und jedes noch so kleine Etwas, was mit uns auf Reisen gehen musste, aufgeschrieben. Nach einigen Stunden Arbeit und 100 Meter Luftpolsterfolie und Klebeband haben wir alles in den Anhänger geladen und die Reise ging am Mittwoch los.

500 km mit einem Anhänger und 80 km/h sind wirklich kein Spaß. Trotzdem haben wir das Beste daraus gemacht. Unsere Trauzeugen waren auch schon dabei. Als wir in unserem „Zuhause“ für die nächsten Tage angekommen sind, ist uns ein ganz großer Stein vom Herzen gefallen. Das Haus war ein Traum. Wir wollten unbedingt etwas einzigartiges, weil wir ja eine Reportage gebucht haben und die Bilder von Getting-Ready auch super aussehen sollten. Das war in diesem Haus überhaupt kein Problem. Bis Samstag war ja nun noch ein wenig Zeit und die haben wir auf der Terasse mit viel Sonne und einem langen Frühstück genießen können. Am Donnerstag kamen auch schon die ersten Gäste und die wurden natürlich auch gleich begrüßt. Am Freitag habe ich noch schnell gebastelt 🙂 Weil ja noch so viel ZEIT war! Abends sind wir noch gut essen gegangen und hatten eine Menge Spaß! Doch dann wurde ich auf einmal richtig Nervös. Ein Nerbenbündel.

Die Nacht war schrecklich (sehr wenig Schlaf) und das Wetter am Morgen hat mir erstmal die Stimmung versaut: Regen. Überall nur Regen und böse Wolken. Natürlich wird der Tag auch mit Regen toll, aber trotzdem drückt das erstmal die Stimmung. Als unsere Fotografen und meine Stylistin um 10:00 Uhr angekommen sind, war die Sonne sehr gnädig und hat auf einmal gestrahlt. Als ich frisiert und geschminkt wurde war ich wieder ganz ruhig. Wir haben uns gut unterhalten und es waren alle begeistert vom Haus. Als ich endlich 60 Nadeln im Haar hatte und alles mit Haarspray einbetoniert wurde konnte ich endlich mein Kleid anziehen. Eine Maßanfertigung von der wunderbaren Marie von la petite Marie aus Berlin. Dieses Kleid hat sie genau nach meinen Vorstellungen gezaubert. Es passte perfekt. Ich war ja so glücklich.

melanie-kim-001

melanie-kim-006

melanie-kim-007

melanie-kim-011

melanie-kim-013

melanie-kim-018

melanie-kim-020

melanie-kim-021

melanie-kim-022

melanie-kim-027

melanie-kim-028

melanie-kim-036

melanie-kim-042

melanie-kim-040

melanie-kim-050

melanie-kim-051

melanie-kim-053

melanie-kim-059

melanie-kim-056

melanie-kim-062

melanie-kim-068

melanie-kim-069

melanie-kim-071

melanie-kim-076

melanie-kim-077

melanie-kim-081

melanie-kim-083

melanie-kim-089

melanie-kim-092

melanie-kim-095

melanie-kim-111

melanie-kim-106

melanie-kim-114

melanie-kim-131

melanie-kim-129

melanie-kim-133

melanie-kim-149

melanie-kim-156

melanie-kim-162

Danach ging es zum ersten, kurzen First-Look-Shooting. Wir haben uns dafür entschieden die Bilder vorher zu machen, damit wir mit unseren Gästen dann auch wirklich die ganze Zeit zusammen feiern konnten. Das war eine gute Entscheidung. Mein Mann war begeistert und ich überglücklich, dass ich ihm so gut gefallen habe 🙂 Nach ein paar Bildern ging es ins Auto und wir haben unser Paarshooting in einem ausgetrocknetem Flussbett mit den Bergen im Hintergrund gehabt. Eine super Location für unsere Bilder. Da haben sich unsere Fotografen Kathrin & Simon von A TALE OF TWO HEARTS ein tolles Fleckchen ausgesucht.

melanie-kim-190

melanie-kim-170

melanie-kim-193

melanie-kim-217

melanie-kim-205

melanie-kim-239

melanie-kim-238

melanie-kim-249

melanie-kim-264

melanie-kim-258

melanie-kim-292

Als wir fertig waren und von vielen Radfahrern und Wanderern beglückwunscht wurden, ging es ins Auto und los zur Kirche. Je näher wir der Kirche kamen, desto aufgeregter wurde ich auf einmal wieder. Mein Herz schlug so kräftig, dass ich schon ein wenig Angst hatte 🙂 Wir haben unten geparkt und mein Mann ging schonmal zu unseren Gästen. Ich habe mich noch versteckt. Sollte mich ja keiner vorher sehen. hihi. Als alle Gäste in der Kirche waren, bin ich zu meinem Bruder gelaufen, der schon vor der Kirche auf mich gewartet hat. Auch er war sichtlich nervös 😀 Der Pfarrer hat uns begrüßt und dann ging auch schon die Musik los. Unser Zeichen! Die Violinistin hat zum Einzig den Kanon in D von Pachelbel gespielt. Es war so magisch. Ich war total gefestigt bei den ersten 3 Schritten und dann haben mich meine Gefühle umgehauen. Wir sind eine sehr emotionale Familie, das sollte ich eventuell erwähnen. Ja, ich habe geweint und viele viele Gäste auch! (Die Freudentränen-Taschentücher hätten sich wirklich gelohnt 😉 ) Ich habe kurz versucht, mich hinter meinem Brautstrauß zu verstecken, aber das war leider nicht möglich. Ach war das trotzdem schön. Mein Bruder hat mich meinem Mann übergeben und hat auch ganz schön gezittert.

melanie-kim-320

melanie-kim-313

melanie-kim-323

melanie-kim-348

melanie-kim-369

melanie-kim-383

melanie-kim-388

melanie-kim-391

melanie-kim-402

melanie-kim-435

Die Trauung war wirklich toll. Die Fürbitten waren nochmal sehr emotional und meine Cousine konnte ihre leider nicht fertig sprechen. Auch hier flossen wieder Tränen. Aber natürlich nur Tränen der Freude. Meine Trauzeugin und beste Freundin hat begleitet von der Violine „Halleluja“ gesungen. Ihre Stimme war einfach der Hammer. Gänsehaut pur. Wir haben den Vermählungsspruch gesprochen und die Ringe ausgetauscht. Als erstes sind unsere Gäste aus der Kirche gelaufen und danach wir. Mit meinen selbstgemachten „Wedding wands“ wurden wir dann auf der Treppe als Mann und Frau empfangen und die Gratulationen gingen los!

Von der Kirche aus sind wir dann direkt zur Location gefahren. Der Moarhof am Samerberg. Eine einzigartige Hochzeitslocation mitten im Grünen. Wir wurden mit Sekt, Hugo und Aperol begrüßt und der Empfang konnte starten. Eigentlich war alles für draußen geplant, aber leider hat es wieder angefangen zu regnen. Also mussten wir rein. Trotz dem schlechten Wetter war es auch innen wirklich schön. Die Limonaden- und Eistee-Bar wurde begeistert angenommen. Der Bieranstich hat meinem Mann dann aber besser gefallen 😀

melanie-kim-436

melanie-kim-450

melanie-kim-452

melanie-kim-460

melanie-kim-462

melanie-kim-470

melanie-kim-471

melanie-kim-499

melanie-kim-498

melanie-kim-506

melanie-kim-511

melanie-kim-533

melanie-kim-536

melanie-kim-540

melanie-kim-548

melanie-kim-552

melanie-kim-554

melanie-kim-555

melanie-kim-558

melanie-kim-560

melanie-kim-563

melanie-kim-567

melanie-kim-575

melanie-kim-597

melanie-kim-619

melanie-kim-623

melanie-kim-624

melanie-kim-628

melanie-kim-630

melanie-kim-636

melanie-kim-637

melanie-kim-638

melanie-kim-640

melanie-kim-654

melanie-kim-660

melanie-kim-662

melanie-kim-669

Während dem Empfang haben unsere Gäste schon angefangen fleißig Polaroids zu knipsen für unser Gästebuch. Die Kamera war wieder ein Highlight, dass jedem Spaß bereitet hat.

Um 18:30 ging es hoch in die Tenne. Unsere Floristin hat alles einfach genau nach meinen Vorstellungen gemacht. PERFEKT! Besser ging es wirklich nicht. Angela und ihr Team sind wirklich eine Empfehlung wert.

Wir haben uns beim Essen für ein Menü entschieden. Die Entscheidung war für uns auch richtig. Das Essen war so lecker, aber leider hatte ich wirklich gar keinen Hunger. Der Horror! Alle konnten an den Tischen sitzen und sich unterhalten und das Essen wurde serviert. Nach dem Essen gab es noch ein kleines Shooting bei schönem Licht.

Es gab Reden und es wurde viel gelacht. Eine Hochzeitszeitung wurde mit viel Liebe für uns angefertigt und unsere Trauzeugen haben eine wunderschöne Rede vorbereitet. Danach haben wir ein Video von Special Guests angeschaut. Unsere Lieben haben sich tatsächlich verkleidet und alles gegeben, um uns als Prominente Hochzeitsgrüße zu hinterlassen. Es war soo lustig und alle haben Tränen gelacht. Unter anderem haben wir von Indiana Jones, den Beckhams, der Queen, den Minions und vielen vielen anderen Hochzeitsgrüße per Video bekommen 🙂

melanie-kim-684

melanie-kim-689

melanie-kim-691

melanie-kim-707

melanie-kim-711

melanie-kim-714

melanie-kim-718

Der Hochzeitstanz war nun an der Reihe! Der Hochzeitstanz! Wir waren ja so nervös. Geübt wurde ganze 5 mal. Für uns war es super, denn wir sind nicht hingefallen und ich bin nicht auf mein Kleid getreten. Wir haben den Song gerockt. Nach dem Tanz waren wir entspannt und alle haben getanzt. Die Band hat gespielt und jeder war begeistert. Live Musik ist wirklich durch nichts zu ersetzen. Die Jungs waren der Hammer. Sie haben bis 2 Uhr Nachts gespielt und da haben dann aber auch die Füße gequalmt. Die Torte wurde um kurz vor Mitternacht serviert. Für alle, die keine Lust auf etwas süßes hatten, gab es noch leckeren Schweizer Käse von meinem Bruder und meiner Schwägerin und einen Schinken von meinen Schwiegereltern.

melanie-kim-634

fotobooth-002

fotobooth-bw-058

fotobooth-026

fotobooth-bw-016

fotobooth-060

Während der Party wurde draußen die Whisky- & Zigarrenbar entdeckt und für gut befunden. Die Decken kamen bei den Damen sehr gut an. Die PhotoBooth hat für viel Spaß und einige Lacher gesorgt und die Slipper für müde Füße wurden auch dankend angenommen. Es war eine tolle Feier, die leider unglaublich schnell vorbei war. Wir werden diesen Tag nie vergessen. Die Bilder werden uns für immer an diesen Tag erinnern. Wir sind glücklich und müde um halb 6 ins Bett gefallen. Als Mann und Frau!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei unseren ganzen Dienstleistern bedanken. Wir hätten Sie nicht besser aussuchen können. Es haben sich alle so eine Mühe gegeben, diesen Tag für uns Perfekt zu machen. Das haben Sie geschafft.

 

 

Fotografen: A TALE OF TWO HEARTS – Leipzig
Location: Moarhof – Samerberg
Catering: Aschemann’s – Kolbermoor
Kleid: la petite Marie – Berlin
Floristin: Blumen und Floristik Ollesch – Großkarolinenfeld
Styling: Mima von MakeUp Beratung Chiemsee – Prien am Chiemsee
Torte: Hotel Neuer am See – Prien am Chiemsee
Band: Just Duty Free – Wasserburg am Inn

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest29Tweet about this on TwitterShare on Facebook70Print this pageGoogle+0

Kommentar schreiben

 

6 Kommentare

    Tigi schrieb:

    Die Hochzeit war so toll! Mit so viel Liebe zum Detail und einer wunderschönen Braut ❤
    Ich war super gerne deine Trauzeugin!

    Christine Thiel schrieb:

    Das war eine Traumhochzeit!!!!
    Toll sind deine Texte und auch die Bilder (natürlich :-))

    Babsi schrieb:

    Wow das sind wunderschoene Fotos von eurer Hochzeit! Wir heiraten naechstes Jahr am Moarhof und ich freue mich auch sehr darauf. Hast du die Limonadenbar selbst arrangiert oder geht dies auch per Caterer?

      admin schrieb:

      Der Moarhof ist wirklich klasse. Die Limonadenbar haben wir selbst organisiert und die Limoade und den Eistee hat uns das Catering gemacht.

    Steffie von Partystories.de schrieb:

    WOW, was für tolle Bilder, was für eine super Farbkombination und was für geniale Details! Ich bin wirklich richtig begeistert!!! Alles Liebe und ganz viel imaginäres Glückskonfetti schicke ich Euch! 🙂
    Liebe Grüße & Cheers. Steffie

    Doris schrieb:

    Eine „Bilderbuch Hochzeit“ mit so viel Liebe geplant und ausgeführt. Diese Hochzeit kann man nicht beschreiben, die muss man erlebt haben!

Return to Top ▲Return to Top ▲